MONOMYTHOS ein Gesamt-kunstwerk

2012 wird das Gesamtkunstwerk von Tilmann Krumrey – der Monomythos Block – auf dem Ulysses Festival in Bregenz „Eine Odyssee am Bodensee“ in Österreich zu Gast sein.

Ich erbaue für meine Figuren einen heiligen Raum, in dem ich die einzige Geschichte der Menschheit – der amerikanische Altmeister der Mythenforschung Joseph Campbell nannte sie MONOMYTHOS – neu erzähle. Ich erzähle sie in Buchstaben aus Stein, Holz und Metall, in den Worten der Skulptur. Mit umhüllendem Raum – Architektur – und durch gelenktes Licht sowie Klang und Geruch erschaffe ich ein Gesamtkunstwerk. Ich nenne es MONOMYTHOS BLOCK: den Raum des öffentlichen Traums.

Zwei Figuren des ersten Ausstellungszyklus aus dem Monomythos Block  „Aufbruch ins Labyrinth“ sind bereits heute an besonderer Stelle bei Thomas Jirgens (Juwelenschmiede – gegenüber Hotel Mandarin Oriental) in München zu sehen: Am 17./18./19. Dezember findet die Vernissage in Form eines kleinen Empfangs statt. An drei Tagen, damit die geladenen Gäste auch im vorweihnachtlichen Stress die Zeit finden, vorbeizukommen.

Neben einigen der Köpfe, werden die beiden überlebensgroßen Skulpturen ERWECKT und GEKREUZIGT gezeigt und sich als Antipoden gegenüber stehen. Näheres zu GEKREUZIGT findet sich hier. Die Figur ERWECKT wird zu diesem Termin das erste Mal öffentlich gezeigt. Sie ist ein zentrales Werk des Künstlers, an dem er über einen Zeitraum von 18 Jahren gearbeitet hat.